Incentive Trip – Salt Lake City – Tag 5


Heute ist der erste Tag an dem ich mich wieder halbwegs bewegen kann, deswegen erst heute der Beginn meiner Berichterstattung. Warum ich mich nicht bewegen konnte?! Um das zu erklären muss ich mal kurz von hinten anfangen…

Es war Donnerstag und eigentlich war ich mit Daniela zum Mountainbiking verabredet. Zum Glück gesellte sich noch Jürgen dazu. Fast planmäßig wurden wir um 9 Uhr morgens vom Adventure-Unternehmen abgeholt, kurz die Räder aufgeladen und ab in die Berge. Das Wetter war perfekt. Bewölkt und noch nicht zu warm. So war zumindest der Plan…, also Sturzhelme auf

IMG_4845a

IMG_4846a

Ja und auch von mir gibt es ein Foto, ich möchte betonen: Der Wille war da!

IMG_4847

Und keine 5 Minuten und eine Flasche Wasser später war ich irgendwie alleine mit meinem Rad. Zurück am Auto.

IMG_4849

Mein Herz hat schlapp gemacht, dieses Stechen wurde nicht besser und nach 2 weiteren Anläufen musste ich aufgeben und habe Daniela und Jürgen ihrem Schicksal überlassen.

Ich wurde dann netterweise abgeholt und ins Hotel zurückgebracht. Dort war ich aber wieder allein, da alle anderen sich mal wieder zum Shoppen aufgemacht hatten. Was also tun?! Richtiiiiiiiig, den Poolboy checken, den hatte ich bis dahin nämlich noch gar nicht zu Gesicht bekommen. Bikini an, eingecremt und erst mal von der anstrengenden Radtour erholen…

IMG_4854a

Ca. 2 Stunden später brachten Daniela und Jürgen nicht nur kleine Blessuren, sondern auch die Sonne mit. Herrlich!

IMG_4857a1

Die Zeit verging rasendschnell, immer mehr Bummler kehrten zurück und lümmelten sich am Pool, bevor es um 17 Uhr Richtung Abschlussveranstaltung ging. Um 16 Uhr also mal kurz aufs Zimmer – frischmachen. Da sah ich allerdings schon so aus… ;o(

IMG_4863a

Naja, um 17 Uhr in die Busse (bis dahin sind wir wirklich kaum unterwegs gewesen, also endlich mal sitzen! *ironiemodus aus*) und dann ging es auf die Red Cliff Ranch wo wir herzlichst von Sarah und Crew begrüßt wurden.

IMG_4874a

Zu Schnuppen gab es überall Cracker und leckersten Käse. Eisgekühlte Getränke und schöne Fotos inklusive. Da fällt mir gerade auf, ich habe kaum Fotos von diesem Abend, weil mir was dazwischenkam. Eine Stunde später wurden dann die Tore der Ranch geöffnet

IMG_4876a

und alles war liebevoll gedeckt und dekoriert.

IMG_4902a

Wir saßen in einem Pferdestall – total genial!

IMG_4881a

Schaut die Tischdeko net bezaubernd aus?! So einfach, aber dem Anlass, der Location, total passend und schön.

IMG_4885a

Tischweise durften wir ans Buffet und Leckereien aus ganz Utah schlemmen. Yummi!

IMG_4888a

Nach dem Essen war ich mal kurz vor der Türe. Kurz deshalb weil ich merkte wie mir schwummrig wurde. Bis in den Pferdestall habe ich es auch noch geschafft, hingesetzt und gedacht: Mist, ist dir übel und als ich die Augen aufmachte sah ich meine Füße, Daniela, Michaela, Jenni, einen Arzt und einen Kellner der sagte: She is breathing. Everything is okay. Na Gott sei Dank dachte ich, bis mir klar wurde, der redet von mir!!! Zack, weg war se. Noch schön mit dem Kopp vor die Stalltür, na super! Wo ist der Eisbeutel?! Da war er auch schon. Es haben sich alle so rührend um mich gekümmert, das war wirklich herzallerliebst. Vielen Dank an euch alle! Jenni, meine Stempelmutti (Bussi, Prüdie) verfrachtete mich dann auf Anweisung der Stampin`Up Crew in eine typisch amerikanische Hütte, wie man sie sonst nur aus Filmen kennt oder aus dem Phantasialand. Und das Allerschlimmste, wir hatten keine Kamera dabei!!! Ich wurde in einen dunklen, kühlen Raum, auf DAS Gästebett schlechthin gelegt und von Jenni mit Joghurt eingerieben. Irgendwie schräg und es tat mir so leid, weil viele wegen mir einen Teil der tollen Veranstaltung verpassten. Der Arzt aus Heber kam extra und nach einem kurzen Check (Blutdruck und Zucker) wollten die mich ne Stunde im Hospital beobachten. Nix da. Mir ging es wieder besser und draußen stieg die Party. Wie gesagt, nicht viele Fotos vom Abend aber 1-2 Videos, die zeigen wie viel Spaß wir dort hatten. Alleine das Lied ist schon der Knaller!!!

Ich durfte leider nicht mittanzen, aber eins steht fest. Ich such mir jetzt ne Line-Dance-Gruppe hier in der Nähe. Wenn ich wieder alles uneingeschränkt machen kann. Aus dem Sonnenbrand wurden jetzt Verbrennungen 2. Grades und das Laufen, Schlafen, Liegen, Sitzen, hach eigentlich alles fällt mir ein bisschen schwer. Der Tag am Pool war wohl doch was zu viel für mich. Das ich mal eben 2,500 m näher an der Sonne bin, hatte ich irgendwie nicht auf dem Schirm.

Ich hoffe euch hat der Bericht gefallen und morgen fang ich dann auch von vorne an. ;o) Schlaft gut ihr Lieben

Unser nächstes Stempelmafia-Teamtreffen

im Rahmen einer Weihnachtsfeier findet am Samstag, den 18. November 2017 in 41379 Brüggen statt. Jetzt hier(klick!) Demo werden und dabei sein...

9 Kommentare

  1. Uih, du machst ja Sachen. Gute Besserung!

    LG Claudia

  2. Hey Süße,
    wie gut zu hören, dass es dir ein bißchen besser geht !
    wir haben uns echt Sorgen gemacht, und du solltest in Zukunft nicht so sorglos mit deiner Gesundheit umgehen *MuttiModuswiederaus* 🙂
    ich habe mich gefreut, dich zu sehen
    war doch eine tolle Zeit 🙂
    fühl dich gedrückt :-*
    Kerstin

  3. Elisabeth

    Wenn man dich allein in die große weite Welt lässt!!!!
    Gute Besserung und liebe Grüße Elisabeth

  4. Na sag mal, Maren, du machst ja Sachen!!!!
    Aber du hast schon recht – man unterschätzt total, um wie vieles stärker die Sonne in höheren Lagen sein kann.
    Weiterhin gute Besserung!
    lg Martina

  5. Ooh, wie gruselig – auf solche Erfahrungen könnte man schlichtweg verzichten! Aber auch das wird Dir diesen Trip unvergesslich werden lassen! Danke für die Fotos und den Film, und Deinen Bericht – ich finde es so spannend, wie jede von Euch von dieser Reise berichtet: vollkommen unterschiedlich!
    Ich wünsche Dir schnelle Besserung!!!!
    LG, Heike

  6. was machst du denn für Sachen……………wünsche dir gute Besserung

    LG SilviaH

  7. Wir haben uns große Sorgen um dich gemacht , besonders auch während des Rückfluges,
    umso mehr freue ich mich das es dir langsam wieder besser geht.
    Nächstes Mal gib’s ’ne extra Protion Sonnencreme und ein schattiges Plätzchen!
    GLG Helga

  8. Wehe wenn man sie einmal alleine los lässt… Du machst ja vielleicht Sachen, meine Herren. Aber eine Frage bleibt offen: war der Poolboy den Sonnenbrand wenigstens wert??

    Falls das Ganze noch entzündet sein sollte: ich schwör auf Fucidine Creme. Ich wünsch dir auf jeden Fall eine schnelle und gute Besserung und auch wenn ab morgen die Sonne wieder rauskommen soll, die nächsten 6 Monate solltest du die Sonne an den verbrannten Stellen meiden wo es nur geht. (P.S. Garnier Ambre Solaire Sensitive LSF 50 ist super).

    Ganz liebe Grüße,
    die rothaarige mit der weißen Haut, die diesen Zustand nur zu gut kennt 🙂

  9. Ach du Schande, was machst DU denn??? Und ich dachte, du hättest nur ein Jetlag! Oh weia, Süße, da hast du aber wirklich Glück gehabt, dass man dich so gut versorgt hat und nichts weiter passiert ist! Jetzt verstehe ich auch, dass du dich noch nicht gemeldet hast. 😉 Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung und wenn du wieder fit bist, gibt es den versprochenen Kaffee hier bei mir, okay?! Ich freue mich schon darauf! Bussi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*