Yes, I am… – Convention-Bericht Teil I


zurück. Zuhause, voll neuer Energie, vielen tollen Eindrücken, neuen Ideen, unheimlich netten Bekanntschaften, vielen News, total inspiriert nur leider noch ein ganz klein wenig krank… Vielen Dank erstmal für die vielen lieben Emails, SMS, Genesungswünsche und Medikamente. Ihr habt euch wirklich alle rührend um mich gekümmert. Danke! Nachdem ich Sonntag noch beim Notdienst war und mir Antiobiotikum besorgt habe, geht es mir heute schon wirklich viel besser. Endlich kann ich euch meine Erlebnisse der Convention berichten. Es war wie immer grandios, aber bei den vielen netten Mädels und dem Programm was Stampin`Up da immer auffährt absolut kein Wunder. Wir haben wieder unglaublich viel gelacht und das ist für mich immer das Wichtigste. Der Spaß steht absolut im Vordergrund.

Ich fang mal von vorne an und berichte nach und nach sonst werden die Berichte einfach zu lang. Donnerstagmittag gegen 13:30 Uhr habe ich mich mit Rabea und Silvia auf den Weg nach Mainz gemacht. Das erste Mal, dass ich nicht selber gefahren bin. Irgendwie komisch, weil ich eigentlich sehr gerne Auto fahre, aber mir war alles andere als langweilig. Meine Swaps (also nicht alle, aber die Hälfte warteten noch auf das letzte Feintuning.) Und so habe ich es mir hinten schön gemütlich gemacht.  Geklebt, gestempelt, gestanzt – wunderbar. Gegen 17 Uhr  waren wir in unserem Hotel, eingecheckt, schnell die 300 Taschen & 50 Körbe Richtung Zimmer gehievt und erstmal meine liebe Zimmergenossin, Teamkollegin und Freundin Tanja geherzelt, die schon fein zurechtgemacht auf der Matte stand. Hat irgendwas von ner Saftschubse im Flieger, oder?! 

Mir blieben genau 15 Minuten um mich fertig zu machen für den vevorstehenden Silber 2 – Empfang. Tzzz, kein Thema. Also, schnell umgezogen, Farbe ins Gesicht und Medizin nehmen. Statt Tomatensaft bekam ich nen Holunderlikör, glaub ich…, egal! Lecker und unheimlich gesund. Bereits Donnerstagmorgen spürte ich nämlich ein leichtes Kratzen im Hals, verbunden mit einem Unwohlsein, was mir ganz und gar nicht gefiel. NICHT an diesem Wochenende, wo man doch das ganze Jahr drauf wartet.

Irgendwie habe ich mich dann mit Tanja, Silvia und Beate (haben wir draußen vor der Tür getroffen) ins Taxi geschwungen. Nach einer kleinen Sightseeing-Tour (ich möchte direkt dazusagen sagen, dass das nicht die Einzige in den 3 Tagen gewesen sein wird – irgendwie habe ich wohl ein immer ziemlich stadtinteressiertes Gesicht beim Taxifahrer vorne gemacht) kamen wir dann im Hilton an und checkten auch dort erstmal Stampin`Up-mäßig ein. Wir bekamen unsere Convention-Taschen, wie immer prall gefüllt und begrüßten erstmal die üblichen Verdächtigen.

Nach ein paar leckeren Drinks wurden wir von Shelli Gardner und ihren Mitarbeitern herzlichst begrüsst. Es gab ein paar Vorträge und anschließend ein kleines nett hergerichtetes Buffet, das zum Schlemmen einlud und wir hatten viel Zeit uns auszutauschen, Fotos zu machen und einfach einen schönen Abend miteinander zu verbringen. Da möchte man am liebsten die Zeit für ein paar Stunden anhalten. Das sind die Momente, die ich genieße.

Bevor einige von uns sich dann irgendwann Richtung Hotellobby aufmachten, gab es für alle Demos noch ein ganz tolles Geschenk, um den Abend auch in guter Erinnerung zu behalten. Ein extra für den Abend angefertigtes Notizbuch mit hochwertigem Kugelschreiber und Füllfederhalter. Sehr edel und sooo schön verpackt. Da hat SU! gleich wieder ein Stempelset an mich verkauft… ;o)

Ja und wer mich kennt, weiß, dass ich immer noch ein Knaller-Foto dabei habe. Achtung!!!

Also diese vier Mädels hier hatten mal SO RICHTIG VIEL SPASS. Momentaufnahme an der Hotelbar. Vielen Dank für den tollen amüsanten Abend. Schön, dass es euch gibt!

Morgen gehts dann weiter. Danke für`s Vorbeischauen!

Eure Maren

Unser nächstes Stempelmafia-Teamtreffen

findet am Samstag, den 19. Januar 2019 (im Rahmen einer Weihnachtsfeier) in 41379 Brüggen statt. Jetzt hier(klick!) Demo werden und dabei sein…

2 Kommentare

  1. Kerstin Kreis

    Liebe Maren,
    also bei der “Saftschubse” hab ich ja schon laut gelacht, aber das Foto zum Schluss ist der absolute Brüller 😀
    ohne Worte …. *ggg*
    ganz liebe Grüße
    Kerstin

  2. Da hast Du doch dieses fiese Bild gewählt ……. :-)))

    Liebe Grüße
    Daniela

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*